Handarbeit tut Ihrem Fahrzeug gut

Durch eine regelmäßige Autoreinigung bleibt der Lack Ihres Fahrzeugs in einem guten Zustand. Doch macht es einen Unterschied, ob die Verunreinigungen per Hand entfernt werden oder eine Fahrt durch die Waschanlage gemacht wird? Mit dieser Frage möchten wir uns in den folgenden Zeilen genauer auseinandersetzen und Ihnen ein paar wichtige Hinweise mit auf den Weg geben.

Die Sache mit der Waschanlage

Die Fahrt durch die Waschstraße geht schnell, ist günstig und man kann sich selbst entspannt zurücklehnen, während die Maschinen den Rest erledigen. Doch es wäre doch zu schön, um wahr zu sein, würde die Fahrt durch die Waschanlage nicht auch ihre Schattenseiten mit sich bringen. Tatsächlich kann eine automatische Autowäsche das Fahrzeug ohne gründliche Vorwäsche per Hand meist nicht vollständig reinigen bzw. hartnäckige Verschmutzungen beseitigen. Während moderne Waschanlagen zwar grundsätzlich keine lackschädigenden Bürsten mehr verwenden, besteht nach wie vor die Gefahr, dass verdreckte, alte oder schlecht gewartete Bürsten kleine Schäden im Lack verursachen.


Tipp: Sollten Sie ein älteres Fahrzeug besitzen, raten wir generell von der Fahrt durch die Autowaschanlage ab, denn gerade ältere Autos haben noch keinen so widerstandsfähigen Lack wie Neuwagen.


Nicht zuletzt fällt die Autowaschstraße in den Bereichen Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit durch, denn für einen Waschgang werden oft bis zu 600 Liter Wasser und sehr viele Reinigungsmittel verwendet.


Nichts geht über die Autopflege per Hand

Bei der Handwäsche haben Sie die Möglichkeit, in eine Selbstbedienungswaschbox zu fahren und Ihr Auto dort selbst zu waschen, oder Sie beauftragen einen professionellen Reinigungsservice. In beiden Varianten wird Ihr Fahrzeug nach Ihren individuellen Vorstellungen und Wünschen gewaschen und die Reinigung ist in den meisten Fällen gründlicher und lackschonender als bei der Wäsche in der Autowaschanlage. Achten Sie bei der Handwäsche in der Waschbox aber unbedingt darauf, dass Sie keine aggressiven Reinigungsmittel oder scheuernde Schwämme verwenden. Außerdem sollte zwischen dem Beginn des Wasserstrahls und der Oberfläche des Autos immer eine Entfernung von mindestens 50 cm liegen.

Handarbeit – aber bitte vom Profi

Der klare Vorteil bei einer Handwäsche durch den Profi liegt darin, dass dieser die nötige Erfahrung hat, um Ihr Fahrzeug so zu pflegen, dass der Lack lange sauber, glänzend und frei von Kratzern bleibt. Wir können zwar nicht für andere Autoreinigungsfirmen sprechen, aber bei Cleaning Point werden darüber hinaus ausschließlich natürliche Rohstoffe als Reinigungsmittel verwendet. Außerdem geht der Wasserverbrauch insbesondere bei unserer mobilen Autoreinigung gegen null, wodurch wir einen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt und zur generellen Ressourcenschonung leisten können.

 

Möchten Sie sich selbst davon überzeugen, wie gut Handarbeit Ihrem Fahrzeug wirklich tut? Dann fordern Sie uns heraus und beauftragen Sie uns für eine Premium-Reinigung. Sie können Ihren Termin wahlweise an unserem fixen Standort in Wiener Neustadt buchen oder unsere mobile Autoreinigung nutzen, wo wir an Ihrem Wunschtermin zu Ihrem Wunschort kommen, um Ihr Auto zu reinigen und zu pflegen.

 

Tipp: Probieren Sie gerne unser neues Online-Buchungstool aus und sichern Sie sich den nächsten freien Termin.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Ihr Cleaning Point-Team

 

Bildernachweis: car for traveling © nickolya – stock.adobe.com